Waldpilz Eintopf mit kleinen Thymian-Semmelknödeln

Der bayerische Klassiker „Rahmschwammerl mit Semmelknödel“ haut Sie nicht vom Hocker? Dann lassen Sie die Sahne einfach weg: Mit Riesling und weißem Portwein wird es viel raffinierter. Wein ist ja nicht nur zum Trinken da…


Zubereitung: 1 Stunde 40 Minuten
Für 4 Portionen

Für den Waldpilz Eintopf

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 900 g gemischte Waldpilze (Steinpilze, Pfifferlinge, Maronenröhrlinge)
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Kräuter (2 Zweige Rosmarin, 4 Stängel Majoran, 4 Stängel glatte Petersilie)
  • 50 ml trockener Riesling
  • 50 ml weißer Portwein
  • 120 ml Gemüsefond (selbstgemacht oder aus dem Glas)

Für das Petersilienöl

  • ½ Bund Blattpetersilie
  • 100 ml kalt gepresstes Rapsöl
  • 1 Prise Salz

Für die Semmelknödel

  • 200 g Semmeln (Brötchen) vom Vortag
  • 2 Eier
  • 150 ml warme Milch
  • 40 g Schalotten
  • 30 g Butter
  • 1 Stängel glatte Petersilie
  • 2 Zweige Thymian
  • Salz
  • frisch geriebene Muskatnuss

Für die Garnitur

  • frische Kräuter (z. B. Petersilie, Thymian, Rosmarin, Majoran)

1Für den Waldpilz-Eintopf die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in grobe Ringe schneiden. Die Pilze mit einem Pinsel oder Küchenpapier säubern, putzen und in grobe Stücke schneiden. Den Knoblauch schälen und fein hacken.

2Den Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Frühlingszwiebeln, Pilze, Knoblauch, Salz, Kräutersträußchen, Riesling und Portwein in einen ofenfesten Schmortopf geben. Den Gemüsefond aufkochen und dazugießen. Den Deckel auflegen und die Pilze im Backofen 35 bis 40 Minuten garen.

3Inzwischen für das Petersilienöl die Petersilie waschen, die Blätter abzupfen und gut trocken schleudern. Die Petersilienblätter zusammen mit Öl und Salz in eine hohe Rührschüssel füllen und mit dem Pürierstab fein mixen.

4Für die Knödel die Semmeln in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel legen. Die Eier aufschlagen und darübergeben. Die lauwarme Milch dazugießen, alles kurz durchmischen und 15 Minuten quellen lassen.

5Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden. Die Butter in einem Topf zerlassen und die Schalottenwürfel darin glasig anschwitzen. Die Petersilie und den Thymian waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abzupfen und fein schneiden. Die Knödelmasse mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Schalotten, Petersilie und Thymian zugeben und alles nochmals kurz, aber kräftig durchkneten.

6 Aus der Knödelmasse mit angefeuchteten Händen 20 etwa walnussgroße Knödel formen. Die Knödel in kochendes Salzwasser legen und in etwa 10 Minuten gar ziehen lassen.

7Den Eintopf in vier vorgewärmte Schalen verteilen und die Miniknödel darauf anrichten. Pilze und Knödel mit etwas Petersilienöl beträufeln, mit frischen Kräutern bestreuen und servieren.